PTS Bad Goisern feiert Abschluss mit erfreulicher Bilanz

Auch heuer ist es in der PTS Bad Goisern wieder gelungen, dass alle Schülerinnen und Schüler, bis auf einige, die eine weiterführende Schule besuchen werden, einen Lehrplatz bekommen haben. Dies ist letztendlich ein Resultat der guten Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft. Allen Unternehmern des inneren Salzkammergutes sei hiermit ein ganz besonderer Dank für ihre Bemühungen ausgesprochen.

Mit Stolz und Freude verkündeten die Schulabgänger anlässlich einer gelungenen Abschlussfeier im Festsaal der Welterbe-Mittelschule ihren zukünftigen Arbeitsplatz.

Eine musikalisch untermalte Powerpoint-Show, die von Mädchen und Burschen der PTS in gekonnter Weise selbst gestaltet und moderiert wurde, bot einen Rückblick über die Leistungen und Aktivitäten während des vergangenen Schuljahres und rief so manche schöne Erinnerungen bei Lehrern und Schülern wieder wach.

Herr Peter Ellmer, der Bürgermeister von Bad Goisern, und Herr Promberger von der Wirtschaftskammer, erteilten der Schule in ihren Reden wieder ein großes Lob für ihre Bemühungen und ihr Engagement im Rahmen der Berufsvorbereitung.

Ihren Ausklang fand die Feier schließlich bei einem gemütlichen Beisammensein mit Speis und Trank.

Klassenbild

IMG 0445 IMG 0443IMG 0450

Polyschüler werden in der Volksbank über Umgang mit Geld aufgeklärt

   In der Volksbank Bad Goisern wurden die Polyschüler von Herrn Hillbrand  mit dem Umgang mit Geld und der Kontoführung vertraut gemacht. Herr Hillbrand klärte sie unter anderem über die finanziellen Gefahren auf, die durch Bankschulden auf eine Privatperson zukommen können und dass man den verdienten Lohn überlegt ausgeben soll, um auch einen Teil davon auf ein Sparbuch legen zu können.

Vb

Kistenbratl Feier 2016

Der gelungene Abschluss des Kooperationsprojektes SITZ.GELEGEN.HEIT mit dem Handwerkshaus Bad Goisern wurde bei uns deftigst mit einem Kistenbratl gefeiert.

Kistenbratl 2016 01

 

Eröffnung des Meistersommers unter Mitwirkung der PTS Bad Goisern zum Thema „Schule trifft Handwerk bei Sitz.Gelegen.Heit“

P5120651Bei der Meistersommer-Eröffnung am 17. Juni im HAND.WERK.HAUS Salzkammergut in Bad Goisern trifft heuer Jugend auf Handwerk. Denn die „Jungen“ sind die Handwerker der Zukunft!

Daher findet die Eröffnung in Zusammenarbeit mit der Polytechnischen Schule Bad Goisern und der HTBLA Hallstatt statt. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Die Holz- und Metallgruppen der PTS Goisern sind bereits kräftig am Schleifen, Sägen, Drehen, Entwickeln, Tüfteln, und Handwerken. Sie bauen und präsentieren am Eröffnungstag im Hof Neuwildenstein „Upgecyceltes“ zum diesjährigen Meistersommer-Thema Sitz.Gelegen.Heit. Man darf gespannt sein, denn bei „Upcycling“ und Wiederverwertung ungewöhnlicher Werkstoffe und Materialien sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die HTBLA Hallstatt zollt dem Thema Sitz.Gelegen.Heit mit ihrem Hallstatt-Hocker Tribut.  Und die schulische Tagesbetreuung Bad Goisern möbelt unter der Leitung der Meisterfloristin Irmgard Pamminger die „alten“ Holzstühle der Volksschule auf. Das sitzt! Sie alle präsentieren ihre handwerklichen Kreationen am Freitag, 17. Juni ab 17.00 Uhr.

Damit die Besucher der Eröffnung gut über die dreißig Meistersommer-Aussteller (Sattlerei, Vergolder, Weberei, Lampenwerkstatt,  Federkielsticker…) gut informiert werden, stehen die Schülerinnen der PTS Handelsgruppe  und die Handwerker und Handwerkerinnen persönlich ab 17.00 Uhr zur Verfügung. Alle Besucher sind zum Mitsitzen und Sitzenbleiben eingeladen. Sie werden herzlich aufgerufen, ihre Lieblings-Sitz.Gelegen.Heit (ob Liegestuhl, Schaukelpferd,  …) mitzubringen! Die originellsten Stücke werden von einer Jury prämiert und erhalten Preise.  Sitzenbleiben im Hof Neuwildenstein lohnt sich auch, denn die Klänge des „Geigendischgu“ und Kulinarisches vom Werkstatt-Beisl und ausgewählten regionalen Anbietern sorgen für gutes Sitzfleisch….

P4280629P4280636P4280629

Bundeswettbewerb für Holz in Fürstenfeld

 

IMG 3246Nachdem Oliver Schober den Landeswettbewerb der Holz/Bau-Gruppe In Oberösterreich gewonnen hatte, durfte er unsere Schule und unser Bundesland bei den diesjährigen Bundesmeisterschaften in Fürstenfeld in der Steiermark vertreten.

Am Montag, dem 13. Juni, fuhren er und sein Fachgruppenleiter Ingo Gamsjäger in die SO-Steiermark und viele waren überzeugt, dass es Oliver Schober in die Spitzenränge schaffen würde. 

Um 13.30 Uhr kamen die beiden in Fürstenfeld an, als eines von 16 Teams aus ganz Österreich. Am Nachmittag wurden sie in die Schokoladenfabrik Zotter eingeladen. Den Abend verbrachten alle in der Buschenschank Wippel.

Der Tag des Bundeswettbewerbes war da. Dienstag, der 14.06. Um 8.00 Uhr trafen sich alle und die Lehrer wurden sofort weggeschickt, damit sie ihren Schützlingen nicht helfen könnten. Vier Stunden wurde gearbeitet und die Werkstücke – wiederum ein Küchenrollenhalter – musste abgegeben werden. Die gestrenge Jury tagte und folgendes Ergebnis wurde bekannt gegeben: Sieger waren die beiden Vertreter aus Vorarlberg, Dritter jener Junge, den Oliver beim Landeswettbewerb bezwingen konnte und Oliver Schober wurde auf Platz 4 gereiht. Die ersten Drei erhielten tolle Elektromaschinen als Sachpreise.

Besuch der PTS bei der Lebenshilfe Bad Ischl

Auc20160509 144556h heuer machten die Mädchen und Burschen der Polytechnischen Schule Bad Goisern im Mai wieder einen Lehrausgang zur Tagesheimstätte der Lebenshilfe in Bad Ischl. Hier werden Menschen mit geistiger bzw. mehrfacher Behinderung, die nicht mehr zur Schule gehen, liebevoll betreut und bei den Dingen des täglichen Lebens unterstützt.

Nach einer recht informativen Einführung durch die Leiterin, Frau Nussbaumer, bei der die Schüler einen Einblick in die Arbeitswelt der Lebenshilfe erhielten, wurden die Jugendlichen in Kleingruppen aufgeteilt und sie durften dann in den Beschäftigungsgruppen, in denen je nach Neigung und Interesse Werkstücke aus Holz, Seidenmalereien, Produkte aus Serviettentechnik oder Filz, sowie Wachskerzen, geschöpftes Papier und seit zwei Jahren auch Keramikgegenstände hergestellt werden, mithelfen bzw. den Klienten bei ihrer Tätigkeit zusehen.

Die Menschen mit Beeinträchtigung gingen recht aufgeschlossen auf die Besucher der PTS zu und zeigten ihnen, wie ihre Arbeit zu verrichten ist. Es werden auch einfache Tätigkeiten für heimische Unternehmen durchgeführt, wobei man bemüht ist, die Mitglieder der Gruppe auf genaues und verlässliches Arbeiten hinzutrainieren.

Im Keramikkaffee, das seit drei Jahren regelmäßig durchgeführt wird und seit zwei Jahren im Pfarrheim in Bad Ischl täglich stattfindet, werden gemeinsam mit den Klienten der Tagesheimstätte Keramikgegenstände hergestellt, die sich sehen lassen können. Jeder, der Interesse hat, kann an diesem Workshop teilnehmen.

20160509 14453020160509 14364620160509 145135

Wie man guten Kaffee röstet, erfuhren die Schüler der PTS bei einem Lehrausgang zu Hrovat’s Kaffeerösterei

 

Janine3Am Dienstag, den 19. April 2016 machte die Handel- und Bürogruppe einen Lehrausgang zu Herrn Mag. Hrovat’s Kaffeerösterei in der Ortschaft Pötschen. Er führte den Schülern vor, wie man Kaffeebohnen richtig röstet, sodass letztendlich ein Spezialkaffee daraus wird. Denn die Art der Röstung beeinflusst den Geschmack des Kaffees sehr. Und dass der Kaffee letztendlich das richtige Aroma bekommt, dazu ist sehr viel Gefühl und Erfahrung notwendig. Zur Krönung des Tages durften die Mädchen alle noch eine Tasse Kaffee kosten, der natürlich hervorragend schmeckte. Es kommt nämlich auch bei der Zubereitung des Kaffees auf das richtige „Know-how“ an, damit er nicht bitter schmeckt.

Als Draufgabe erzählte Frau Irmgard Pamminger den Schülerinnen noch etwas über den Beruf einer Floristin und die damit verbundenen Anforderungen. Sie hat vor kurzem erst ihre Meisterprüfung erfolgreich bestanden. Ihr Meisterwerkstück ist ein Kranz, bestehend aus Tausenden von Kirschkernen, der eine Rarität darstellt und ein wirkliches Kunstwerk auf diesem Gebiet ist.

Die Liebe zum Beruf macht es also aus, ob man aus seinem Leben etwas macht. Diese Aussage war der Schlusssatz, den die beiden den Schülerinnen der PTS mit auf ihren Weg geben wollten. Denn sie selber sind letztendlich dafür verantwortlich, dass der ausgewählte Beruf zu einer Berufung wird.

Hrovat GruppeChiaraMeisterstück

 

„Cash oder Crash“ - PTS Bad Goisern bei Workshop über Schuldenfalle

AlexCash oder Crash“, so lautete das Thema des Workshops, das die zwei Polyklassen der PTS Bad Goisern im April bei der Sparkasse Salzkammergut besuchten.

Es ging dabei um die Gefahren der Verschuldung bzw. Risiken von Bürgschaften, in die sowohl Jugendliche als auch Erwachsene sehr häufig hineinschlittern. Herr Schiendorfer versuchte auf sehr anschauliche Weise, die Schüler und Schülerinnen mit dieser Materie vertraut zu machen, denn keiner ist davor gefeit, in eine solche Schuldenfalle zu tappen. Die Verlockungen unserer Konsumgesellschaft sind nämlich sehr groß. Und aus einer solch problematischen Situation wieder herauszukommen, ist nicht ganz einfach.

 

Gruppenbild